skip to content

Schuljahr 2017/18


Fit in Französisch

 

Ihre Sprachkompetenz im Wahlpflichtfach Französisch stellen fünf Schüler der Klasse 9 unter Beweis, indem sie ein DELF-Zertifikat der Niveaustufe A1 erwerben.  Hinter der Abkürzung DELF verbirgt sich ein international anerkanntes Sprachzertifikat, das die Qualifikation der Schüler in den vier Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen, mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in der Fremdsprache attestiert. Französischlernende der Klasse 9, die Freude am Fach Französisch haben und darin gute Leistungen erbringen, können sich in einem einstündigen Zusatzunterricht mit Unterstützung von  Französischlehrerin Kerstin Ellinger für dieses DELF-Zertifikat vorbereiten. Abgenommen wird die aus einem mündlichen und einem schriftlichen Teil bestehende Prüfung im Auftrag des französischen Kultusministeriums vom Institut Français in Tübingen.

Im Rahmen dieser zielgerichteten Vorbereitung lernen die Jugendlichen die französische Sprache und das Nachbarland Frankreich noch besser kennen. Es gelingt ihnen auf diesem Wege, französische Alltagssituationen souverän zu meistern und sich bei einem Aufenthalt im Land besser zurechtzufinden. Zudem erleben die Schüler frühzeitig, mit einer echten Prüfungssituation in einer Fremdsprache professionell umzugehen. Diese Zusatzqualifikation stellt eine individuelle Ergänzung des Portfolios dar und kann somit bei Bewerbungen von Nutzen sein.

Aus Klasse 9 sind stolz auf ihr DELF-Zertifikat: Juli Lembach, Moritz Kiem, Marika Münzer, Ursula Schneweiß und Sanja Skenderovic.


Medienprojekt in Geschichte

Die Klasse 8b kam im Fachunterricht bei Lehrerin Christine Pahl in den Genuß den sinnvollen Gebrauch von Tablet-Computern als Lernmittel auszuprobieren. Die Klasse wurde unterstützt durch die medienpädagogische Beraterin am Kreismedienzentrum Sigmaringen Jana Böhm. Der Klassensatz Tablet-Computer wurde mehrere Wochen lang im Geschichte-Unterricht genutzt. Am Ende konnten die Schüler stolz Ihre erstellten Präsentationen zeigen.


Neues Schulfruchtkonzept: Förderkreis bezuschusst Vitaminbecher

Damit haben die Organisatoren des Obstprojekts nicht gerechnet: schon am ersten Verkaufstag waren alle Obstbecher innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Als im vergangenen Jahr klar war, dass es zukünftig keine Belieferung mit Obst im Rahmen des EU-Schulfruchtprogrammes mehr geben wird, bat Rektor Hardy Fredrich den Förderkreis der Theodor-Heuss-Realschule um Unterstützung bei der Entwicklung neuer Ideen und Impulse. Das schulisch angebotene Essen soll weitgehend die Kriterien gesunder Ernährung, gemäß dem Präventionskonzept der Schule, erfüllen und Schülern Appetit machen. Richard Hartl Vorsitzender des Förderkreises stellte Kontakte zu den unterschiedlichsten Lieferanten her und brachte die neue Projektidee tatkräftig auf den Weg: Seit kurzem beliefert Andy Negreros („Andys Früchte“) die Theodor-Heuss-Realschule in Sigmaringen mit frisch zubereiteten Obstbechern ohne künstlichen Zusatz- und Aromastoffen. Der Förderkreis der Theodor-Heuss-Realschule beteiligt sich in der Anschubphase mit 0,50 € an jedem Obstbecher.


ElefAnt-Informationsabend zieht viele interessierte Eltern an

  

Der Informationsabend "Eltern erfahren Antworten" (ElefAnt) zum Thema "Loslassen – nicht fallen lassen!" hat zahlreiche Besucher begeistert. Janine Stark konnte als Referentin Eltern viele Tipps geben und Ihnen anhand praktischer Beispiele aufzeigen, dass die Gestaltung einer positiven Eltern-Kind-Beziehung in der Pubertät durchaus mit Gelassenheit möglich ist. Die Referentin erhielt anschließend ein durchgehend positives Feed-Back.


Streitschlichter  an der "Theo": Konflikte untereinander zu lösen ist auch Sache der Schüler

   

Um bei Konflikten auf dem Pausenhof und in den Klassen zu vermitteln, setzt die Theodor-Heuss Realschule auch in diesem Schuljahr auf ausgebildete Streitschlichter aus den Reihen der Schüler.

8 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 haben sich in diesem Schuljahr zu Streitschlichtern ausbilden lassen. Unterstützt werden sie von bereits im letzten Schuljahr ausgebildeten Schülerinnen und Schüler.

Im Rahmen des Gewaltpräventionskonzepts der Schule sollen diese Schülerinnen und Schüler künftig bei Konflikten an der Schule vermitteln und eigenverantwortliche Wege der Konfliktlösung aufzeigen. Die Lösungen werden nicht vorgegeben, sondern von den Streitenden selbst entwickelt. Dadurch wird besonders das Problemlöseverhalten der Schülerinnen und Schüler gefördert und das Schulklima verbessert.

Bei der 2-tägigen Ausbildung wurde beispielsweise erarbeitet, welche Arten von Konflikten es gibt, wie sie entstehen und wie sie zu lösen sind. Kommunikationsformen wie Ich-Botschaften und Aktives Zuhören waren ein weiterer Inhalt.  In Rollenspielen wurde die Strukturierung des Gesprächsprozesses einer Streitschlichtung eingeübt und verschiedene Situationen durchgespielt.

 Die Schülerinnen und Schüler haben bereits im November mit viel Engagement und Freude ihren Dienst aufgenommen.


SMV-Fasnet


Bundesweiter Schulpreis bei Mathewettbewerb für die Theodor-Heuss-Realschule Sigmaringen!

Bei der Preisverleihung des Wettbewerbs „Mathe im Advent 2017“ hat die Theodor-Heuss-Realschule Sigmaringen (THRS) den ersten Platz als beste Schule der Sekundarstufe I gewonnen. Im Klassenspiel spielten 368 Schülerinnen und Schülern der THRS gemeinsam gegen alle anderen deutschsprachigen Klassen und insgesamt 148000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer europaweit. Die fünfzehn beteiligten Klassen der „Theo“ mussten sich mit insgesamt 2.937 richtigen abgegebenen Antworten gegen viele andere Schulen durchsetzen.

Um Kindern und Jugendlichen die Vielseitigkeit und die Freude des „Mathemachens” nahezubringen, haben sich unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) in Kooperation mit diversen Universitäten, Forschungszentren und der „Mathe im Leben“ gGmbH einen digitalen Adventskalender ausgedacht und dazu einen Wettbewerb eingerichtet.

Willow Meschonat und Sabine König durften als Vertreterinnen der SMV mit den Verbindungs- und Mathelehrkräften Kathrin Kipfmüller und Jürgen Gutbrot nach Berlin reisen, um den Preis entgegennehmen. Fabian Obrusnik (Kl.8a) konnte zudem einen Mathe-Wichtel-Preis im Einzelspiel nach Jahrgangsstufe erringen.

Um die Preisverleihung mit Gewinnern aus ganz Deutschland, der Schweiz und aus Lettland zu erleben, musste die Delegation allerdings bereits frühmorgens in Sigmaringen starten, um den Flug nach Berlin zu erreichen. Nachmittags durfte die kleine Gruppe im voll besetzten Audimax der TU Berlin eine unterhaltsame interaktive Show genießen, einige Sehenswürdigkeiten (Brandenburger Tor, Holocaust-Denkmal, Gedächtniskirche) besichtigen und abends ein Theaterstück (Annette Frier ist „Gott der Allmächtige“) besuchen, um anschließend in Berlin zu übernachten.

Vor Weihnachten wurden den Teilnehmern unter dem Motto „Mathe ist mehr als Rechnen” hinter digitalen Türchen auf einem eingerichteten Internetportal abwechslungsreiche Matheaufgaben mit Bezug zu lustigen Alltagssituationen und verschiedensten MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) geboten. Nach Initiative von Albert Maier wurden zehn weitere Mathelehrer aktiv, um die Teilnahme der Klassen zu gewährleisten. So sollten nicht nur Begabte neue Einsichten gewinnen sondern auch Mathemuffel mit Spaß und Kreativität sinnvolle Anwendungen der Mathematik entdecken.

In der Schule unterhielten sich überraschend viele Schülerinnen und Schüler freiwillig und mit hörbarer Begeisterung über die täglichen Aufgaben, selbst wenn die Mathematik nicht zu ihren Lieblingsfächern zählt. Auch die Lehrer berichteten, dass die attraktiven ergänzenden Materialien den Unterricht bereichert haben und die Nützlichkeit der Mathematik sichtbar wurde. Als Preis durfte die Abordnung der Schule eine smarte Uhr für die Pausenhalle mit nach Sigmaringen nehmen, an der man die Uhrzeit nur durch Kopfrechnen ablesen kann.


Neue Busverbindung von Stetten a.k.M. verfügbar!

Nach Initiative der Schulleitung hat das LRA Sigmaringen mit dem beauftragten Busunternehmen eine verbesserte ergänzende Anbindung an die Theodor-Heuss-Realschule ermöglicht. Als Hauptverbindung soll und kann weiterhin der Zug ab Storzingen mit Ankunft am Bahnhof Sigmaringen (7:22 Uhr) genutzt werden. Gibt es Ausfälle oder Verspätungen kann nun die neue Buslinie genutzt werden, die auch andere Sigmaringer Schulen anbindet: â–ºLINK


Neue Schulmode

 

Auf wiederholten Wunsch der Schüler hat sich die SMV die Mühe gemacht, eine Kollektion von T-Shirts und Sweat-Shirts zu kreieren. Dazu wurde ein cooles Logo für den Aufdruck entwickelt und  Farbkombinationen von Stoff und Druck festgelegt. Die verfügbaren Kleidungsstücke der Schulmode-Kollektion wurden den versammelten Schülern an der Weihnachtsfeier vorgestellt. Über die SMV sollen die Textilien nun zu günstigen Preisen gekauft werden können. Die Schule kann nun auch bei besonderen Veranstaltungen mit einheitlichem Look auftreten.


Letzter Schultag vor den Weihnachtsferien

 

Am letzten Schultag hat die THRS für die Schülerinnen und Schüler erneut ein attraktives Angebot gemacht, in dem nicht der Unterricht, sondern Kooperation und Gemeinschaft im Mittelpunkt standen. So begenn der Schultag zunächst mit einem stimmungsvollen ökumenischen Gottesdienst in der Stadtkirche. Wer den freiwilligen Schulgottesdienst besucht hat, konnte endrucksvoll erleben, dass sich nicht nur die Religionslehrer, sondern auch einige unserer Schüler mit Beiträgen engagiert haben. In der zweiten Stunde trafen sich dann alle Klassen mit ihren Klassenlehrern, um das gemeinsame Miteinander zu pflegen.

DIe SMV hatte dann schließlich mit allen Klassensprechern und deren Stellvertretern, unterstützt durch die Verbindungslehrer Frau Kipfmüller und Jürgen Gutbrot, ein aufwändiges Programm für die Feier in der Turnhalle vorbereitet. Nicht nur Musik, Spiele und Vorführungen, sondern auch Informationen wurden den Schülerinnen und Schülern aus allen Klassenstufen geboten. So stellten sich beispielsweise auch die neu ausgebildeten Streitschlichter vor.


Besuch in der Stadtbibliothek

  

Kurz vor den Weihnachtsferien erhielten die Klassen 5a und 5c einen spannenden Einblick in die Stadtbibliothek Sigmaringen. Frau Thormann vom Bibliotheksteam begrüßte alle Schülerinnen und Schüler, die teilweise schon sehr vertraut mit der Bücherei waren. Viele aber staunten über das immense Angebot an diversen Medien, die dort geboten sind. Nachdem unzählige Fragen geklärt und Informationen ausgetauscht waren, begaben sich alle Kinder mit großem Eifer auf eine Bibliotheksrallye. So wurde spielerisch eingeübt, Bücher an ihrem Standort aufzuspüren, im Computer nach bestimmten Titeln zu recherchieren, die Systematik der Medienaufstellung zu verstehen und vieles mehr. Am Ende durfte sich jedes Kind mit seinem druckfrischen Büchereiausweis selber Bücher ausleihen, die hoffentlich in den anschließenden Ferien großen Lesegenuss bereiten!


Adventskalender

Wie in jedem Jahr durfte die THRS ein Adventskalender-Fenster für das Rathaus gestalten. In diesem Jahr haben Willow, Jule-Marie, Nicola, Jenny und Janina  (Kl.10) gemeinsam ein tolles Werk geschaffen (‚Batman trifft Santa Claus‘ ?).

Die Künstlerinnen wurden zwar durch das große Format herausgefordert und haben einige Mittagspausen und Extrastunden damit zugebracht, die weiße Fläche zu füllen. Doch haben sie sich als extrem selbständig, zuverlässig und teamfähig erwiesen und wurden dafür von der betreuenden Lehrerin Frau Scholl gelobt. Auch die Schule möchte den Künstlerinnen recht herzlich für Ihre tolle Arbeit danken. Die älteren Adventskalender-Kunstwerke verschönern alljährlich unsere gemeinsame SMV-Weihnachtsfeier oder werden als Motiv für Weihnachtsgrußkarten genutzt.


Volkstrauertag

Unter der Leitung von Herrn Nikolaus Megerle hat die THRS mit einer Gruppe von freiwilligen Schülern an der Veranstaltung auf dem Sigmaringer Rathausplatz teilgenommen. Mit der Veranstaltung wird den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Unsere Schülerinnen und Schüler fanden an diesem stillen Tag ergreifende Worte und beantworteten die Frage, warum auch heute noch die Erinnerung an vergangene Kriege, aber auch an aktuelle Opfer von Auseinandersetzungen wach gehalten werden sollte.


Vorlesewettbewerb 2017

        

Schon traditionell fand am 6. Dezember 2017 an unserer „Theo“ der Stufenentscheid zur Ermittlung des bestens Vorlesers aller 6. Klassen statt. Jede unserer 3 Klassen schickte 2 Klassensieger in die entscheidende Endrunde. Für die beiden Jurymitglieder war es schwierig, unter den Teilnehmenden einen Sieger zu ermitteln, denn alle Schülerinnen und Schüler gaben ihr Bestes. Am Ende siegte Timo Jaszinski, der nun zur nächsten Runde auf Kreisebene in der Stadtbibliothek in Sigmaringen antreten wird.


Schulbustraining mit den Fünfern

Mit allen fünften Klassen hat Klaus Kubenz (Verkehrspolizei) mit Unterstützung des örtlichen Verkehrsbetriebs KVB ein spezielles Schulbustraining durchgeführt. Das Konzept des Schulbustrainings verfolgt das Ziel, dass nach einem Wechsel auf eine weiterführende Schule der Schulweg mit dem Bus sicher zurückgelegt werden kann. In einer theoretischen und praktischen Schulung werden den Kindern Informationen zu den Themen Gefahr der Ablenkung durch die Nutzung von Smartphone und Kopfhörer, ƒƒ richtiges Verhalten an Bushaltestellen und im Bus sowie Umsicht und toter Winkel vermittelt.


Förderkreis der THRS e.V. verabschiedet alten und wählt neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung des Förderkreises der Theodor Heuss Realschule Sigmaringen e.V. wurden Mitglieder des bisherigen Vorstandes verabschiedet und die freigewordenen Positionen durch Neuwahl wieder besetzt. Dem neu gewählten Vorstand gehören an: Richard Hartl (1. Vorstand), Dagobert Ruprecht (2. Vorstand), Daniela Braun (Schriftführerin), Klaus Maier (Kassierer)  und als Beisitzer Harald Reiser, Sabine Scholl und Anja Sauter. Erfreulich ist, dass die scheidenden Vorstände weiter dem Förderkreis angehören werden.

Rektor Hardy Fredrich dankte dem scheidenden Vorstand für die geleistete Arbeit in mehr als sechs Jahren und die vielen kreativen Ideen. Für die Förderung von Schülern, aber auch für die Organisation von besonderen Veranstaltungen überreichte der Schulleiter als Zeichen der Dankbarkeit ein Präsent an Michael Busché, Friedrich Kübler und Elisabeth Busché im Namen aller Schüler und Lehrer der Theodor–Heuss-Realschule. Dem neuen Vorstand gratulierte er und sicherte seine Unterstützung zu. Fredrich sagte dass er sich auf die gute Zusammenarbeit freue, gespannt auf neue Projekte sei und auch seine Hoffnung auf die Unterstützung in Bezug auf die regionale Vernetzung der Schule setze.

Richard Hartl sprach dem scheidenden Vorstand seine Anerkennung aus und zeigte sich sichtlich beeindruckt von der geleisteten Arbeit. Als besondere Highlights hob Hartl die Organisation der Show mit Illusionist Danny Ocean sowie die Veranstaltung mit Gedächtnistrainer Gregor Staub hervor. „Wir möchten im Rahmen unserer Möglichkeiten durch regelmäßige Events das schulische Angebot erweitern. Außerdem setzen wir uns für die Verbesserung der Schulausstattung ein“ so der neue Vorstand. Dabei ist eine gute Zusammenarbeit mit der Schulleitung ,den Lehrkräften, den Schülern und Eltern unerlässlich. Großes Augenmerk legt der Vorstand auf die Förderung und Bezuschussung einzelner Schüler, die sonst an Klassenfahrten oder am Landschulheimaufenthalt nicht teilnehmen könnten.


Juniorwahl anlässlich der Bundestagswahl

Im September 2017 fanden bundesweit die Juniorwahlen zum Deutschen Bundestag statt. Am 22. September gingen auch wir Schüler/innen der 9. und 10. Klasse der Theodor-Heuss-Realschule zur Wahl. Dass auch wir an der Theodor-Heuss-Realschule  wählen konnten, verdanken wir der Hohenzollerischen Landesbank Kreissparkasse Sigmaringen. Die Kreissparkasse hatte bereits vor den Sommerferien eine Aktie im Wert von 250 Euro erworben und uns somit die gesamten Materialien, die wir für die Wahl benötigten, gesponsert. Darunter eine Wahlurne, eine Wahlkabine, vier Plakate, Wählerverzeichnisse, Wahlbenachrichtigungszettel und einen Wahlordner, der detaillierte Informationen zum Ablauf der Wahlen beinhaltete. Hierfür bedanken wir uns recht herzlich bei der Hohenzollerischen Landesbank Kreissparkasse Sigmaringen.

Von 10:15 - 12:20 Uhr hatten alle Schüler/innen der 9. und 10. Klasse die Chance wählen zu gehen. Nach und nach kamen einzelne kleine Gruppen von Schülern/innen, die ihre Stimme abgaben. Die Meinungen zu den Juniorenwahlen der Schüler/innen waren unterschiedlich, eine große Mehrheit fand es toll, schon so früh die Erfahrung machen zu dürfen und zu erleben, wie dann später die richtigen Wahlen ablaufen. Durch die Wahlen wurden wir an die Zukunft herangeführt und hatten die Chance eine neue Erfahrung zu machen.  Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 81%.  

Autorin: Paulina Barking, Klasse 10b    

In Ergänzung zu Paulinas tollem Bericht möchte ich als Schulleiter noch ein paar Anmerkung machen: Die Ergebnisse der Wahl wurden intern durch Aushang und elektronisch im geschützten Bereich der Schule von DSB-Mobile veröffentlicht. Wenn man die Ergebnisse der Juniorwahl in der THRS und derer der Juniorwahl im ganzen Land betrachtet, kann man eine gewisse Analogie zum offiziellen Ergebnis der Wahl feststellen. Wie auch bei ähnlichen „Probewahlen“ mit Jugendlichen in der Vergangenheit, aber auch bei Umfragen zeigt sich der Trend, dass junge Leute bedingt durch ihr Alter auch kleineren Parteien gegenüber offener sind. Die Ergebnisse wurden bereits in den schulischen Gremien, zuletzt im Elternbeirat diskutiert. Die Eltern betonten den hohen Wert der darin liegt, dass sich junge Leute schon früh mit unserer Demokratie und unserer „politischen Landschaft“ beschäftigen. Mein herzlicher Dank gilt unseren Sponsoren und auch den aktiven Helferinnen und Helfern, sowie den Lehrerinnen und Lehrern, die in der Organisation einiges zu leisten hatten. H. Fredrich


Neues Personal an der THRS

Wir freuen uns, dass wir zum neuen Schuljahr neue Lehrerinnen und neue Lehrer (!) an unserer Schule begrüßen dürfen!

Auch heißen wir wieder Frau Walz und in Kürze Herrn Pfarrer Fingerle im Kreis unserer Stammlehrer herzlich willkommen!

Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen:

Herr Stehle [M, Bio, Te]

Herr Nusser [E, D, Geo, EWG]

Herr Sedlazek [Te, Sp]

Frau Barany [E, Geo, Rel kath, WBS, GK]

Herr Megerle [D, E, Rel kath, Mu]

 

Nicht auf dem Bild zu sehen sind:

Frau Weimer (DAZ)

Frau Erdeljac (Sport)

 

Wir wünschen unseren Kolleginnen

Frau Dosenbach, Frau Kramer, Frau Seegis-Berger und Frau Spieß alles Gute während der "Familienauszeit"!